Vortrag

Titel:
V-Modell/HERMES mit der UML 2 einsetzen

Session:
Systementwicklung

Datum und Uhrzeit:
5. Juni 2007 von 16:45 bis 17:15 Uhr

Beschreibung:
Beim Einsatz der UML mit dem V-Modell ist ein Darstellungsmittel eindeutig das Ergebnis innerhalb der Domäne SE. Es reicht aus, den Produkttypen Diagramme zuzuordnen. Die Produktflüsse des V-Modells halten dann fest, in welchen Aktivitäten und Phasen ein Diagrammtyp entsteht, und damit ist auch die Verwendung einer entsprechenden Notation wie UML 2 vorgegeben.

In der Fallstudie BROKER zeige ich eine Zuordnung der Produkte (vor allem UML-Diagramme) zu den Phasen, die im Voraus zu definieren sind. Wobei es eben auch Diagrammtypen gibt, die phasenbegleitend oder übergreifend sind.


Referent:

Max Kleiner: Nach einer Graphiker-Lehre beschritt Max Kleiner den zweiten Bildungsweg, der die eidgenössische Matura und ein Uni-Studium in Volkswirtschaftlehre mit Nebenfach Informatik beinhaltete. Die Gründung seiner Firma „kleiner kommunikation” im Jahre 1995 gipfelte in diversen Informatik-Projekten von Großkunden, wie SWISS TXT, IBZ Schulen und der Gruppe Rüstung. Seit 1999 arbeitet er als Projektingenieur bei der armasuisse. Sein beruflicher Schwerpunkt liegt im Bereich OOP, UML und Systemarchitektur, u.a. als Coach, Projektleiter und Publizist. Jüngstes Buch ist „Patterns konkret”.


Vortragsfolien:

Teilnehmer der Konferenz können die PDF Folien zu diesem Vortrag herunterladen. Bitte verwenden Sie dazu die Ihnen per Email zugesandte Benutzerkennung. Sollten Sie noch keine Email von uns erhalten haben, so wenden Sie sich bitte an orga@see-conf.de.


 

©2007 4Soft GmbH - http://www.4soft.de