Vortrag

Titel:
Integriertes Anforderungs- und Konfigurationsmanagement als Basis für Vorgehensmodelle

Session:
Automatisierung von Vorgehensmodellen

Datum und Uhrzeit:
6. Juni 2007 von 14:30 bis 15:00 Uhr

Beschreibung:
Versionsmanagement ist heute in vielen Firmen und Institutionen verbreitet und aner-kannt. Ob solche Verfahren und Tools bereits dem Anspruch von Konfigurationsmanagement genügen, muss in jedem Einzelfall bewertet werden. Anforderungsmanagement ist hingegen heute noch wesentlich weniger verbreitet. Vorgehensmodelle fordern zwar, dass diese Disziplinen durchgeführt werden sollen, regeln aber nicht wie, wann und welche Daten zwischen Anforderungs- und Konfigurationsmanagement auszutauschen sind. Immerhin: Genehmigte Anforderungen sind quasi Auslöser weiterer Aktivitäten sowohl in der Entwicklung (Konfigurationsmanagement) als auch im Testbereich. Verschiedene Entwicklungsmodelle (z.B. V-Modell®XT, Scrum, …) besitzen dramatisch unterschiedliche Iterationszyklen und stellen daher auch unterschiedliche Anforderungen an den Austausch von Daten zwischen Anforderungs- und Konfigurationsmanagement. Tatsächlich ist dieser Austausch dabei nicht nur in eine Richtung zu sehen: Im Kontext des transparenten End-to-End-Tracings ist es wichtig erkennen zu können, welcher Stand von Anforderungen wie weit umgesetzt und ggf. schon getestet ist. Integriertes Anforderungs- und Konfigurationsmanagement mit homogen eingebauten Änderungsverfahren ist daher unerlässliche Voraussetzung zur Erreichung dieser Transparenz. In diesem Vortrag sehen Sie wie die verschiedenen Disziplinen Anforderungsmanagement und Konfigurationsmanagement im Einzelnen und gemeinsam abgebildet werden können. Neben den einigen Grundlagen zu beiden Themen werden auch konkrete Beispiele aus der Praxis erläutert und aufgezeigt, welche Strategien und Ausbaustufen auf diesem Weg eingesetzt werden.


Referent:

Christoph Stahl hat mehr als 12 Jahre IT-Erfahrung von der Softwareentwicklung über Projektmanagement bis hin zur Qualitätssicherung. Bei Serena kümmert er sich um den gesamten Software Lifecycle und unterstützt unsere Kunden bei der Erstellung und Um-setzung von Configuration und Change Management-Konzepten so wie der Einführung von Vorgehensmodellen.


Vortragsfolien:

Teilnehmer der Konferenz können die PDF Folien zu diesem Vortrag herunterladen. Bitte verwenden Sie dazu die Ihnen per Email zugesandte Benutzerkennung. Sollten Sie noch keine Email von uns erhalten haben, so wenden Sie sich bitte an orga@see-conf.de.


 

©2007 4Soft GmbH - http://www.4soft.de